A A A
Startseite | Login | Impressum
» Arthrose
» Knochenkrankheiten
» Krankheiten der
Wirbelsäule und des Rückens
» Krankheiten des
Weichteilgewebes
» Rheuma
» Verletzung mit
Gelenkbeteiligung
  Patienteninformationen
» Behandlungsspektrum
» Zusatzangebote
» Wege in die Behandlung
» Mitzubringen sind
» Anfahrt & Wegweiser
» Klinikaufenthalt
» Ablauf / Behandlung
» Ambulante Behandlung
» Besucher
» Aktive Freizeit
» Download
 
  Aktuell
» Neuste Meldungen
» Termine / Veranstaltungen
» Zurückgeschaut
 
  Fachklinik und Moorbad
» Kurz vorgestellt
» Bildergalerie
» Leitungsteam
» Behandlungsansätze
» Selbstbild
» Kooperation
» Qualität
 
» Datenschutz
 
 
» Krankenhaus Märkisch-Oderland
» Home / Patienteninformationen / Fachklinik und Moorbad Bad Freienwalde

Zusatzangebote - Ernährungsberatung

Die Kostformen dieser Fachklinik stehen unter der Kontrolle der
Gütegemeinschaft Ernährungs-Kompetenz e.V.

Das bedeutet:

  • Hier garantieren kompetente Ernährungsfachkräfte, dass alle GEK-Gütekriterien erfüllt werden.
  • Experten der GEK kontrollieren regelmäßig, ob die hohen Anforderungen

erfolgreich umgesetzt werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der GEK: www.gek-ev.de

Der Therapiebereich Diät- und Ernährungsberatung

Eine Korrelation zwischen bestimmten Erkrankungen und Fehlernährung ist heutzutage unumstritten. Deshalb ist die Diät- und Ernährungstherapie ein primäres Element des präventiven und rehabilitativen Gesamtkonzepts, das bei der Behandlung eines jeden Patienten der Fachklinik und Moorbad Bad Freienwalde berücksichtigt wird.

Der Klinikbereich Ernährungsberatung besteht aus zwei staatlich anerkannten Diätassistentinnen, Frau Büchel und Frau Lender. Sie setzen die ärztlichen Verordnungen individuell, der Indikation entsprechend um.

Einzelberatungen werden zu allen ernährungsrelevanten Themen durchgeführt, z.B. rheumatische Erkrankungen, Gicht, Ernährung bei Niereninsuffizienz etc.

Ernährungsvorträge und Lehrküchen werden zu folgenden Themen angeboten: Diabetes mellitus, Fettstoffwechselstörungen/ HLP, Osteoporose, Übergewicht / Adipositas, Gesunde Ernährung (ohne Lehrküche).

Entsprechend den Empfehlungen können folgende Kostformen verordnet werden:

  • Vollkost (mit Wahlmöglichkeiten zwischen drei Gerichten)
     
  • Leichte Vollkost, Vegetarische Kost, Reduktionskost, Diabeteskost, Cholesterinarme Kost, Purinarme Kost, Calciumreiche Kost, Rheumakost.
     
  • Bei Sonderkostformen z.B. glutenfreier Ernährung und eiweißarmer Kost sind individuelle Absprachen im Rahmen unserer Möglichkeiten durchführbar.

« zurück zur Übersicht

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
 
Letze Änderung » 29.09.2016